Teil 3: Nachkriegszeit und Wiederaufbau

Kocherstetten_mit_Schloß_1950.jpg

Mit freundlicher Genehmigung des Kreisarchives,Abbildung Ko-45.1.42

Radelrutsch, Henkeltopf und Nagelschuhe: Erinnerungen an die Schulzeit

Ausschnitt Schulfoto 1948.jpg

Geburtsjahr: 1941
Einschulungsjahr: 1947
Wohnort: Schloss Stetten
Schulzeit: 1947- 1950, von Klasse 1 bis 4  (3. Klasse übersprungen)

 

Schwere Zeiten nach dem Zweiten Weltkrieg: Die Hoover-Schulspeisung

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war der Vater vielfach vermisst, in Gefangenschaft oder gar gefallen. Teilweise mussten die Kinder neben der Schule den Müttern helfen, das knappe Brot zu verdienen, eine schwere Zeit. Um hier die schlimmsten Ernährungsmängel zu lindern, hatten die US-Amerikaner unter  anderem die sogenannte Hoover-Speisung ins Leben gerufen, an die Zeitzeuge Wolfgang von Stetten sich noch gut erinnern kann.

(frei zitiert nach Stefan Kraut, aus der Festschrift von 1993)

Ein Schreiben der Lehrerin Gotlinde Gerstner aus dem Jahr 1947 zeigt, unter welch einfachen und vom Mangel gekennzeichneten Bedingungen diese Schulspeisung in Kocherstetten durchgeführt werden musste… und wir treffen eine weitere Zeitzeugin wieder, hier als Köchin erwähnt: Marie Schlipf!

Schulspeißung_1947.jpg

Übersetzung:

Volksschule Kocherstetten                                                   Kocherstetten, 15.10.47

BT 18.

 

An das Bezirksschulamt Öhringen in Künzelsau

Betr. Hooverspeisung

Bez.: Rundschr. 17/47

 

1. Es kocht: Frau Marie Schlipf (Backnudeln bäckt Bäckerei Haas)

2. Kochraum: Waschküche im Schulhaus (z.Zt. nicht mehr zum Waschen benützt. Es wird im Waschkessel gekocht.

3. Zeitpunkt und Ort der Speisung:         Große Pause (9.45 – 10.00 Uhr)

Essen im Klassenzimmer

4. Lehrer-Aufsicht: keine direkte Beaufsichtigung, jedoch greift der Lehrer der Pausenaufsicht führt beziehungsweise der Schulleiter gegebenenfalls ein. Unregelmäßigkeiten beim Kochen, Ausgabe oder Essen würden sofort auffallen, da die Speisung sich hier ja in sehr kleinem Rahmen vollzieht.

Schulspeißung_1947_2.jpg

Übersetzung:

5. Kassieren und Abrechnen: Klassenlehrer à Schulleiter à Bürgermeisteramt

6. a) Es fehlt an nötigem Geschirr. Wenn nicht bald ein neuer Waschkessel zugeteilt wird, kann hier das Kochen nicht mehr durchgeführt werden. Ebenso ist die Waage, die Schöpfkelle, Eimer und eine größere Schüssel nur kurzfristig von Privatpersonen geliehen worden. Ein Bezugsschein für eine große Schüssel ist vorhanden. Jedoch liefern die Geschäfte in Künzelsau keine Schüssel in der nötigen Größe, obwohl wie nach Gerüchten zu vermuten ist, große Schüsseln vorrätig sind.

b) Aufgrund des Standardgewichts fallen Kinder unter die zu Speisenden, die es nicht so dringend nötig zu haben scheinen, während umgekehrt körperlich schwache und schlecht ernährte Kinder durch die geringe Größe ausscheiden.

 

Unterschrieben : Gerstner

 

[Lehrerin Gotlinde Gerstner, 1947-49 an der Volksschule Kocherstetten tätig]

Es bleibt zu hoffen, dass die Eingabe von Lehrerin Gerstner zum Erfolg geführt und das Problem mit der Benachteiligung von kleinen Kindern gelöst werden konnte!

Irma Blank.jpg

Irma Blank, Mäusdorf, Schulzeit in Kocherstetten von 1950 bis 1958

Konfirmation 1958.jpg

Konfirmation 1958, mit Pfarrer Fiebig

Marianne Hilscher 1950.jpg

Marianne Hielscher:

Meine Schulzeit in Kocherstetten (1950-1958)

auf gefrorenem Kocher 1956.jpg

Auf dem gefrorenen Kocher mit Lehrer Willi Braun, vermutlich im Jahr 1956

Heuernte.jpg

Bei der Heuernte mussten alle mithelfen (Foto aus dem Album von Else Jakesch, Kocherstetten)

Geburtsjahr: 1945
Einschulungsjahr: 1951
Wohnort: Kocherstetten
Schulzeit: 1951- 1959, Klasse 1 bis 8 

 

Scdhulbild 1955.jpg

Schulbild mit Lehrer Willi Braun, ca. 1955

Wilhelm Hofmann: 2.Reihe, 4. von rechts

Heiner Werner 2006.jpg

Geburtsjahr: 1946
Einschulungsjahr: 1953
Wohnort: Mäusdorf
Schulzeit: 1953 - 1957, Klasse 1 bis 4

 

Reinhold Bader, Geburtsjahr: 1946
Einschulungsjahr: 1952,

Schulzeit: 1. bis 8. Klasse
Wohnort: Kocherstetten

Reinhold Bader am Tenorhorn bei der  Fer
Portrait Sylvia Bendel.jpg

Sylvia Bendel, Geburtsjahr: 1951
Einschulungsjahr: 1958,

Schulzeit: 1958 - 1966, 1. bis 8. Klasse
Wohnort: Kocherstetten

GSK_Logo_2020_CMYK_mittel_150dpi.jpg